Impressum | Datenschutz | AGBs

 

 

 
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Werbung in „Clever gewählt“ und „Clever gewählt online“

1. Für die Abwicklung eines Auftrags zur Schaltung von Werbung sind, soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, ausschließlich nachfolgende allgemeine Geschäftsbedingungen anzuwenden. Anders lautende Bedingungen des Auftraggebers haben keine Gültigkeit, auch wenn der MediaTop Verlag im Einzelfall nicht widerspricht. "Schaltauftrag" im Hinblick auf nachstehende allgemeine Geschäftsbedingungen ist der Vertrag über die Schaltung bzw. Veröffentlichung von Werbung zum Zwecke der Verbreitung.

2. Grundlage für eventuelle, in der Preisliste genannte (Volumen-) Rabattierungen sind die für ein bestimmtes Kalenderjahr gebuchten Anzeigen. Mit der ersten Werbeschaltung tritt ein Rahmenauftrag in Kraft. Die genannten Volumenrabatte kommen nur für reguläre Buchungen nach Preisliste zur Anwendung.

3. Bei Nichterfüllung eines Rahmenauftrages muss der Auftraggeber dem MediaTop Verlag den Differenzbetrag zwischen dem gewährten und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass zurückerstatten. Wurde die Erfüllung durch Gründe verhindert, die der MediaTop Verlag zu vertreten hat, entfällt die Erstattungspflicht.

4. Die Media-Unterlagen vom MediaTop Verlag sind öffentlich im World Wide Web zugänglich unter http://www.media-top.de und werden auf Wunsch zugeschickt. Sie enthalten die verbindlichen Bestimmungen hinsichtlich des Werbeangebotes, der Preise, der technischen Spezifikationen sowie der Disposition. Mit dem Erteilen eines Schaltauftrages erklärt sich der Werbungtreibende mit diesen Bestimmungen einverstanden. Eine Auftragserteilung ist verbindlich, etwaige Stornierungen nach Erteilung sind einseitig nur bis spätestens 4 Wochen vor Kampagnenstart möglich. 4 Wochen bis eine Woche vor Kampagnenstart beträgt die Stornogebühr 30 % des Buchungsvolumens; ab einer Woche vor Kampagnenstart werden für eine Stornierung Stornokosten in Höhe von 50 % des Kampagnenwertes berechnet, nach Beginn der Kampagne werden Stornokosten in Höhe von 50% für das noch auszuliefernde Kampagnenvolumen berechnet.

5. Der MediaTop Verlag behält sich das Recht vor, Buchungsaufträge ganz oder teilweise (Grafik, Text, ALT-Text, Klicktext) anzunehmen oder abzulehnen, auch wenn der MediaTop Verlag erst nach der Auftragsbestätigung Kenntnis über Umstände erhält, die zu einer Ablehnung führen. Der Verlag stützt die Annahme oder Ablehnung insbesondere auf einheitliche Grundsätze bezüglich Inhalt, Herkunft oder technische Form der Werbeschaltung nach eigenem Ermessen. Die Ablehnung wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.

6. Der MediaTop Verlag akzeptiert Schaltaufträge unter der Voraussetzung, dass deren Inhalt nicht gegen geltendes Recht verstößt und Rechte Dritter nicht verletzt werden. Im gegenteiligen Fall stellt der Werbungtreibende den MediaTop Verlag von allen Ansprüchen Dritter frei.

7. Für audio- bzw. videoverlinkte Werbung (z.B. Banner, bei deren Anklicken sich ein Pop-up Fenster öffnet, in welchem Audio- bzw. Videoinhalte wiedergegeben werden) gelten zusätzlich folgende Bestimmungen: Der Werbungtreibende ist dafür verantwortlich, dass die erforderlichen Vereinbarungen mit der GEMA oder anderen Urheberrechtsverbänden bzw. Urheberrechtsinhabern getroffen sind. Der Werbungtreibende sichert zu und steht dafür ein, dass das verwendete Material keine Rechte oder Rechtsvorschriften verletzt, insbesondere dass es keine Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte und sonstige Schutzrechte oder vertragliche Rechte Dritter, gleich welcher Art, verletzt und keinen beleidigenden oder obszönen Inhalt hat. Sofern Dritte gegen den MediaTop Verlag Ansprüche wegen derartiger Rechtsverletzungen geltend machen, stellt der Werbungtreibende den MediaTop Verlag von jeder Haftung frei. Die Sendebänder werden nach Ausstrahlung nicht zurückgegeben.

8. Der Werbung treibende muss alle notwendigen Schaltunterlagen, die zur Veröffentlichung nötig sind, die technischen Spezifikationen, den Weg und den spätesten Zeitpunkt, auf bzw. zu dem Anzeigenunterlagen eingereicht werden müssen, beachten. Der MediaTop Verlag ist nicht verpflichtet, Werbeschaltungen zu veröffentlichen, die diesen Bestimmungen nicht genügen bzw. nicht rechtzeitig abgegeben worden sind.

9. Verschiebungen der Erscheinungsdaten der Werbung aus technischen oder anderen nachvollziehbaren Gründen behält sich der MediaTop Verlag vor.

10. Für die Aufnahme der Werbung an bestimmten Plätzen oder zu bestimmten Terminen wird keine Gewähr übernommen.

11. Der Ausschluss von Wettbewerbern ist nicht möglich.

12. Werbung, die nicht als solche erkennbar ist, kann vom MediaTop Verlag mit dem Wort "Werbung" oder "Anzeige" oder einem ähnlichen Hinweis gekennzeichnet werden.

13. Reklamationen aller Art sind unverzüglich nach Kenntnisnahme eines Mangels durch den Werbung treibenden zu erheben. Ein etwaiger Anspruch ist auf Ersatz in Form von zusätzlichem Werbeschaltvolumen in dem Umfang, in dem die Werbeschaltung beeinträchtigt wurde, beschränkt. Eine weitergehende Haftung seitens des MediaTop Verlags ist ausgeschlossen.

14. Die Kosten für die Herstellung von Grafiken sowie Texten sind in den Preisen nicht enthalten.

15. Die Werbemittler und Werbeagenturen sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den Werbungtreibenden an die Preisliste vom MediaTop Verlag zu halten. Die vom MediaTop Verlag gewährte Vermittlungsgebühr darf an den Auftraggeber weder ganz noch teilweise weitergegeben werden.

16. Durch höhere Gewalt, Streik, Aussperrung oder Betriebsstörungen begründete zeitweilige Unterbrechungen der Werbeschaltung entbinden nicht vom Vertrag. In solchen Fällen verlängert sich die vereinbarte Abnahmezeit entsprechend. Die Forderung von Schadenersatz bleibt ausgeschlossen.

17. Wird ein Auftrag ganz oder teilweise aus Gründen nicht erfüllt, die der MediaTop Verlag nicht zu vertreten hat, so ist der Auftraggeber gleichwohl verpflichtet, den vollen Schaltpreis zu bezahlen. Die entsprechende Restrechnung, die gegebenenfalls zunächst auch nur für einen Teilbetrag erstellt werden kann, ist unabhängig davon, ob die gesamte Abnahmezeit bereits abgelaufen ist, zur Zahlung fällig.

18. Falls der Auftraggeber nicht Vorauszahlung leistet, wird die Rechnung am ersten Erscheinungstag, spätestens am jeweiligen Monatsende erstellt. Die Rechnung ist innerhalb von zehn Tagen zu bezahlen, sofern nicht Vorauszahlung vereinbart ist.

19. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe berechnet. Der MediaTop Verlag kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Schaltauftrages bis zur Bezahlung zurückstellen und für die restliche Schaltungen Vorauszahlung verlangen. Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers ist der MediaTop Verlag berechtigt, auch während der Laufzeit eines Schaltauftrags die Fortsetzung der Schaltung ohne Rücksicht auf ein ursprünglich vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung des Betrages und von dem Ausgleich offen stehender Rechnungsbeträge abhängig zu machen.

20. Der MediaTop Verlag behält sich das Recht vor, Kollektivwerbung bzw. Verbundwerbung abzulehnen. Dieses Recht besteht auch, wenn der MediaTop Verlag erst nach der Auftragsbestätigung Kenntnis hiervon erhält. Für die Anwendung eines Konzernrabatts auf Tochtergesellschaften ist der schriftliche Nachweis einer mindestens 50%igen Kapitalbeteiligung erforderlich.

21. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben der Vertrag und die Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen im Übrigen wirksam.

22. Der MediaTop Verlag wird die im Verkehr mit den Geschäftspartnern relevanten Daten zwecks Verarbeitung im automatisierten Verfahren speichern, worauf hiermit gemäß § 33 BDSG hingewiesen wird.

23. Änderungen der Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.

24. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Aufträge ist Norderstedt.